Zivilgesellschaft

BNE-Festival NRW – auch online ein großer Erfolg!

Zwei Tage BNE pur. Am 16. und 17. April 2021 fand das BNE-Festival NRW erstmals online statt. Das attraktive Programm rund um eine Bildung für nachhaltige Entwicklung lockte mit ca. 40 Beiträgen zahlreiche BNE-Aktive aus NRW und ganz Deutschland in den virtuellen Raum. Fast 500 Menschen meldeten sich zur Teilnahme am Festival an. Eine Zahl die zeigt: das Interesse an BNE in NRW ist groß.

Aus dem „Malkasten“ in Düsseldorf sendete das Festival seinen Livestream, der von Nadine Kreutzer moderiert und über das zentrale BNE-Webportal www.bne.nrw abgerufen werden konnte.

Zum Auftakt diskutierten Prof. Dr. Imme Scholz (Stellvertretende Direktorin des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE)), Prof. Dr. Ute Stoltenberg (emeritierte Professorin an der Leuphana Universität Lüneburg) sowie Stefan Rostock von Germanwatch e.V. (NRW-Fachpromotor für Klima & Entwicklung) mit dem Staatssekretär des Umweltministeriums, Dr. Heinrich Bottermann. Unter dem Titel „Bildung als eine Voraussetzung nachhaltiger Transformation“ unterstrichen die Podiumsgäste die Wichtigkeit einer Bildung für nachhaltige Entwicklung für die Erreichung aller 17 Nachhaltigkeitsziele der UN.

Am zweiten Festival-Tag veranstaltete der Landesjugendring NRW unter Beteiligung der Umweltministerin Ursula Heinen-Esser ein Podiumsgespräch, welches sich der Partizipation von Jugendlichen an politischen Entscheidungsprozessen und ihrer Einmischung in Nachhaltigkeitspolitik im Allgemeinen widmete. Unter der Moderation von Julian Lagemann (Sportjugend NRW) diskutierte die Umweltministerin mit Herrn Dr. Weckelmann (Familienministerium NRW) sowie Julia Binder (NAJU), Emily Stief (youpaN) und Jason Michalek (Fridays For Future). Abgerundet wurden beide Veranstaltungstage mit kulturellen Beiträgen in Form eines Poetry Slams bzw. Musik.

Zudem hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit sich ihr eigenes Festival-Programm zusammenzustellen. Durch die enorm große Beteiligung der BNE-Akteurinnen und Akteure am Aufruf, Workshops, Vorträge oder Diskussionen für das Festival einzureichen, konnte schließlich aus fast 40 Angeboten über beide Tage gewählt und die große Vielfalt und Expertise der BNE-Community gezeigt werden.

Über ein spezielles Online-Tool hatten alle Festival-Gäste die Möglichkeit, mit einer kleinen Figur durch die Räume des virtuellen Projektmarkts zu schlendern und mit den anderen Teilnehmenden in den direkten Austausch per Videoschaltung zu gehen. Fast so als wären alle wirklich gemeinsam vor Ort.

Mit dem Online-Format des BNE-Festivals NRW sind die Veranstaltenden einen neuen Weg gegangen. Das Umweltministerium NRW, die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW sowie Engagement Global Außenstelle Düsseldorf bedanken Sie bei allen Mitwirkenden für den großen Erfolg, der eng mit den vielen BNE-Akteurinnen und Akteuren verknüpft ist, die sich sowohl bei der Planung als auch Durchführung des Festivals mit guten Ideen und konstruktiven Vorschlägen eingebracht haben.

    Weiterführende Informationen

  • Interessierte können sich auch jetzt noch über das Festival und seine Inhalte informieren, sowie zeitnah einzelne Mitschnitte des Livestreams auf der Webseite abrufen: www.bne.nrw.de/festival

Die nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser begrüßte den vom Bundestag beschlossenen Ausstieg aus der Kükentötung: „Das...

mehr

Bereits seit 2015 emittiert das Land Nordrhein-Westfalen Nachhaltigkeitsanleihen und gehört somit zu einem der Vorreiter in diesem Markt. Das Land hat...

mehr

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat eine aktualisierte und um wichtige Zukunftsthemen ergänzte Nachhaltigkeitsstrategie beschlossen. Mit...

mehr

Umweltministerium startet neuen Förderwettbewerb „InnovationUmweltwirtschaft.NRW“ und gibt geförderte Projekte im laufenden Sonderprogramm...

mehr

Am 25. Juni 2020 startet die Bewerbungsphase für den neuen Umweltwirtschaftspreis.NRW. Kleine und mittlere Unternehmen mit Hauptsitz in NRW können...

mehr

Plastik wird in der Regel aus Erdöl hergestellt. Aber auch diese Branche lässt sich dekarbonisieren: Das Familienunternehmen BeoPlast Besgen GmbH aus...

mehr

Zwei Tage BNE pur. Am 16. und 17. April 2021 fand das BNE-Festival NRW erstmals online statt. Das attraktive Programm rund um eine Bildung für...

mehr

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung und die Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) haben wegen der Coronavirus-Pandemie einige...

mehr

Das vom 1. bis 3. April 2020 in Bonn geplante Global Festival of Action for Sustainable Development der UN wird verschoben. Die...

mehr

Das Land Nordrhein-Westfalen wurde von der Fachzeitschrift „GlobalCapital“ mit dem Preis als beste regionale staatliche Emittentin von...

mehr

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen und der AAV - Verband für Flächenrecycling und...

mehr

Nordrhein-Westfalen ist ein weltoffenes Land. Rund ein Drittel der Menschen, die hier leben, haben eine Einwanderungsgeschichte. Unter dem Titel...

mehr

heute handeln.

Gemeinsam für

nachhaltige Entwicklung in NRW

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie