Zivilgesellschaft

40 Projekte aus ganz Deutschland als „Projekt Nachhaltigkeit 2019“ ausgezeichnet

40 Projekte und Initiativen aus den Gebieten der vier Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) haben beim „Projekt Nachhaltigkeit 2019“ Auszeichnungen erhalten. Insgesamt gab es 500 Einreichungen. Fünf Preisträger stammen aus Nordrhein-Westfalen.

Eine Jury der vier Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN), Mitgliedern der RENN-Leitstelle und externen Expertinnen und Experten  gab gestern die PreisträgerInnen bekannt. Hinter der Auszeichnung stehen die vier RENN-Netzstellen in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE). Die Preisträger-Projekte bekommen ein Preisgeld von jeweils 1.000 Euro. Darüber hinaus erhalten Sie Zugang zum regionalen und bundesweiten RENN-Netzwerk und eine exklusive Einladung zu den bundesweiten RENN.tagen.

NRW fünffach ausgezeichnet

Mit 68 eingereichten Projekten und Initiativen ist Nordrhein-Westfalen der Vorreiter unter den Bundesländern. Schließlich gingen fünf der Auszeichnungen nach NRW: Einen Preis erhielt beispielsweise das Projekt „Fairtrade Universities“ von TransFair e.V. aus Köln. Die Initiative fördert das Bewusstsein für fairen Handel in Universitäten und Hochschulen. TransFair e.V. erhielt einen weiteren Preis für das Projekt „Felix' Reisen für den Fairen Handel“. Dabei handelt es sich um 17 Videos, die auf dem YouTube-Kanal von Felix von der Laden veröffentlicht worden sind und Jugendliche für den fairen Handel sensibilisieren sollen.

Des weiteren wurde die Handy-Aktion des Amtes für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Evangelischen Kirche von Westfalen in Dortmund prämiert. Dort werden einerseits ausgediente Telekommunikationsgeräte gesammelt und andererseits Bildungsangebote zu den menschenrechtlichen und ökologischen Folgen des Rohstoffabbaus für die Produktion von Mobiltelefonen angeboten.

Um die Vermittlung nachhaltiger Waldnutzung in ausgewählten Regionen Brasiliens geht es wiederum bei den Internationalen Workcamps „Junge Erwachsene für nachhaltige Waldbewirtschaftung“, die der Bundesverband der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald mit Sitz in Bonn anbietet. Der fünfte NRW-Preisträger ist schließlich das Projekt Labdoo.org aus Mülheim an der Ruhr. Labdoo unterstützt insgesamt 1.400 Schulen, Waisenhäuser sowie Kinder-, Jugend- und Flüchtlingsprojekte mit IT-Spenden.

 

    Weiterführende Informationen

  • Eine Übersicht über alle Preisträger finden Sie auf der Internetseite zum Projekt Nachhaltigkeit.

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das...

mehr

Am 22. Juni 2020 wurde von der LAG 21 NRW die 7. Kommunale Nachhaltigkeitstagung NRW veranstaltet – erstmalig digital. Rund 170 Teilnehmende waren...

mehr

Die Wirkungsanalyse wurde im Auftrag der Landesregierung durch das Wuppertal Institut durchgeführt.

mehr

Am 25. Juni 2020 startet die Bewerbungsphase für den neuen Umweltwirtschaftspreis.NRW. Kleine und mittlere Unternehmen mit Hauptsitz in NRW können...

mehr

Plastik wird in der Regel aus Erdöl hergestellt. Aber auch diese Branche lässt sich dekarbonisieren: Das Familienunternehmen BeoPlast Besgen GmbH aus...

mehr

Im Technologiezentrum Oberhausen trafen sich am Montagabend Vertreter von Unternehmen der Umweltwirtschaft zur Veranstaltung "Greentech.Ruhr - Das...

mehr

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung und die Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) haben wegen der Coronavirus-Pandemie einige...

mehr

Das vom 1. bis 3. April 2020 in Bonn geplante Global Festival of Action for Sustainable Development der UN wird verschoben. Die...

mehr

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) ruft ab sofort bundesweit zur Beteiligung an den neunten Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit (DAN) auf....

mehr

Um herausragendes und wirksames Engagement für eine Nachhaltige Entwicklung zu unterstützen, verleihen die vier Regionalen Netzstellen...

mehr

Der Rat für nachhaltige Entwicklung und der Deutsche Kulturrat suchen im Rahmen des gemeinsam ausgerichteten Ideenwettbewerbs „Kultur + Nachhaltigkeit...

mehr

Nordrhein-Westfalens Umweltministerin Ursula Heinen-Esser hat gemeinsam mit dem Juryvorsitzenden Dr. Günther Bachmann am Sonntag, 6. Oktober 2019, den...

mehr

heute handeln.

Gemeinsam für

nachhaltige Entwicklung in NRW

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie