Unternehmen

Projekt Nachhaltigkeit 2017: Preisträger der RENN.West-Region ausgezeichnet

Anfang des Jahres hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) 67 Projekte mit dem Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ ausgezeichnet. Mit dem Siegel macht der RNE Initiativen sichtbar, die einen besonderen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten. Im Rahmen einer festlichen Auszeichnungsfeier im Düsseldorfer Malkasten überreichte Peter Knitsch, Staatsekretär im Umweltministerium NRW, jetzt 20 Projekten aus Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz den begehrten Preis.

Wer die Zukunft gestalten will, braucht Ideen und Engagement. Die 20 ausgezeichneten Projekte reden nicht nur über Nachhaltigkeit, sondern bewegen die Welt – sie sind Macher für morgen“, erklärt Dr. Klaus Reuter, Mitglied der Jury und Geschäftsführer der LAG 21 NRW. Die Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West (RENN.West) ist eine von vier neu gegründeten Netzstellen unter der Trägerschaft der LAG 21 NRW. Diese gestaltet unter anderem die Nachhaltigkeitsprozesse der drei im Westen Deutschlands gelegenen Bundesländer mit.

Dieses Jahr konnten in der RENN.West-Region insgesamt elf Projekte aus Nordrhein-Westfalen, vier aus Hessen und ein Projekt aus Rheinland-Pfalz punkten. Zu den Preisträgern aus NRW gehören unter anderem die nachhaltige Karriereplattform für Europas digitale Zukunftsbranchen „beta I careers“, das Projekt „World Fairtrade Challenge“, das Kaffeebauern rund um den Globus im Kampf gegen den Klimawandel unterstützt, und „Filtafry“, ein Unternehmen aus dem Münsterland, das Gastronomen bei der nachhaltigen und umweltschonenden Nutzung von Frittieröl unterstützt.

Projekte im Fokus

Auch die Wasserschule Köln wurde in Düsseldorf mit dem Qualitätssiegel des Nachhaltigkeitsrates geehrt, der damit das Engagement der Initiative im Bereich der nachhaltigen Bildung lobte. Die Wasserschule Köln führt für Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen und Schulformen seit 2011 fächerübergreifende Unterrichtsprogramme an den außerschulischen Lernorten Wasserwerk Porz-Westhoven und Klärwerk Stammheim zum gesamten Wasserkreislauf durch. Experimente, lehrreiche Führungen und interaktive Lernpfade sensibilisieren die Schüler spielerisch für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Wasser. 

Ein anderer Preisträger ist das Projekt „Perspective Daily“ aus Münster: Das Medienprojekt betreibt ein werbefreies Online-Medium, das Raum für konstruktiven und lösungsorientierten Journalismus gibt. Dabei konzentrieren sich die Verantwortlichen nicht nur auf die tagesaktuelle Berichterstattung, sondern wollen mit ihren Beiträgen auch Zusammenhänge und Hintergründe erklären. Thematisch beschäftigt sich „Perspective Daily“ hauptsächlich mit der Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft und deren Lösungsansätze.

Rund 240 bundesweite Projekte hatten sich in diesem Jahr um das Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit“ beworben. Daraus wählte die Jury 67 Projekte aus Deutschland, Österreich und Finnland für die Auszeichnung aus. Gemein ist allen Initiativen, dass sie sich für die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDGs) einsetzen. 

Die Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und ihrer 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDG) müsse Priorität auf...

mehr

„Nachhaltige Entwicklung ist eine Chance für Deutschland und die Welt“, erklärten Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Regierungschefinnen und -chefs...

mehr

Neue Impulse für ein nachhaltiges Nordrhein-Westfalen. Unter diesem Motto diskutierten mehrere hundert Gäste auf der 7. NRW-Nachhaltigkeitstagung am...

mehr

Plastik wird in der Regel aus Erdöl hergestellt. Aber auch diese Branche lässt sich dekarbonisieren: Das Familienunternehmen BeoPlast Besgen GmbH aus...

mehr

Im Technologiezentrum Oberhausen trafen sich am Montagabend Vertreter von Unternehmen der Umweltwirtschaft zur Veranstaltung "Greentech.Ruhr - Das...

mehr

Die Wettbewerbe um den 11. Deutschen Nachhaltigkeitspreis haben begonnen. Mit Europas größter Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement...

mehr

„Ziele brauchen Taten“ heißt die neue Kampagne, die RENN.west im August 2019 gestartet hat. Ziel der Aktion der „Regionalen Netzstelle...

mehr

Vor bald genau vier Jahren, am 25. September 2015, wurde die Agenda 2030 mit ihren 17 UN-Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs)...

mehr

Die Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West (RENN.west) und die Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 (LAG 21 NRW) laden zur 6. Kommunalen...

mehr

Der ehemalige Bundesumweltminister, Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen und Untergeneralsekretär der UN, Professor Dr. Klaus...

mehr

Acht ganz unterschiedliche Projekte sind für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Architektur nominiert worden. Der nach Ansicht der Ausrichter...

mehr

Osnabrück, Aschaffenburg und Bad Berleburg sind die Sieger des Wettbewerbs um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden 2020. Die...

mehr

heute handeln.

Gemeinsam für

nachhaltige Entwicklung in NRW

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie