Unternehmen

Effizienz-Preis NRW und Nachwuchspreis MehrWert NRW 2019 gestartet

Umweltbelastung, Bevölkerungswachstum, Klimawandel, Rohstoffverfügbarkeit – der schonende und effiziente Umgang mit den Ressourcen ist wichtiger denn je. Produkte, die sich durch hohe Material- und Energieeffizienz über ihren gesamten Lebensweg auszeichnen, sind hier ebenso ein Lösungsansatz wie Dienstleistungen, die zur Ressourcenschonung beitragen. Mit dem Effizienz-Preis NRW und dem Nachwuchspreis MehrWert NRW werden 2019 bereits zum achten Mal besonders innovative und clevere Lösungen ausgezeichnet. Neben dem Preisgeber Effizienz-Agentur NRW sind als Kooperationspartner die Verbraucherzentrale NRW und erstmalig auch die NRW.BANK dabei.

 

Für produzierende Unternehmen geht es auch darum, sich in verändernden Märkten zu behaupten und fit für Herausforderungen wie Klimawandel, Ressourcenknappheit und Digitalisierung zu werden. Wie aber können Produkte oder Dienstleistungen diese Ansprüche erfüllen? Ganz einfach: indem von Anfang an bei Gestaltung und Design alle Phasen des Lebenszyklus mitgedacht werden, von der Rohstoffgewinnung über die Nutzungsphase bis hin zur (Wieder-) Verwendung. 

Wie das geht, zeigen die Preisträger, die seit 2000 mit dem Effizienz-Preis NRW ausgezeichnet wurden. Der Preisgeber, die Effizienz-Agentur NRW mit Sitz in Duisburg, wird diese mit einem Preisgeld von 20.000 Euro verbundene Auszeichnung im Herbst 2019 bereits zum achten Mal vergeben. 

Ressourcenschonung Made in NRW 

Zunächst nominieren Experten aus Netzwerken, Institutionen, Unternehmen oder Forschungseinrichtungen die potenziellen Preisträger, danach startet der Bewerbungsprozess. Einreichungsschluss ist der 31. Mai, die feierliche Preisverleihung wird im Herbst 2019 stattfinden. 

Es geht um die ressourcenschonende Herstellung, eine effektive Nutzung und eine effiziente Verwertung von Produkten oder um Dienstleistungen für den alltäglichen Gebrauch, die durch intelligente Lösungen den Material- und Energieverbrauch deutlich senken. Mit der Verleihung des Effizienz-Preis NRW wird der Gesellschaft gezeigt, was möglich ist. 

„Ressourceneffiziente Produkte sind auf dem Vormarsch, und zwar unaufhaltsam“, so EFA-Leiter Dr. Peter Jahns. „Das Produktdesign oder Dienstleistungen, die beispielsweise den Besitz von Dingen überflüssig machen, sind die richtigen Ansätze für eine nachhaltige Senkung des Material- und Energieverbrauchs unserer Gesellschaft. Sie bieten dem Nutzer einen unmittelbaren Mehrwert: sie verbrauchen weniger Ressourcen während ihrer Gebrauchsphase, sind nutzerfreundlich in der Bedienung, Wartung und Reparatur und damit langlebiger. Mit dem Effizienz-Preis NRW steigern wir die Bekanntheit der zukunftsfähigen Produkte und Dienstleistungen.“ 

Nachwuchspreis MehrWert NRW 

In Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale NRW können sich 2019 zum zweiten Mal auch Studierende und Absolventen aus Hochschulen in Nordrhein-Westfalen beteiligen. Damit sollen kreative Ideen des Nachwuchses ins Rampenlicht gerückt werden. Gefragt sind innovative Konzepte für Produkte und Dienstleistungen, die es Verbrauchern leicht machen, sparsam mit Ressourcen umzugehen. Über die besten Wettbewerbsbeiträge entscheidet eine fachkundige Jury. Der Nachwuchspreis MehrWert NRW ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert, Bewerbungen sind bis zum 28. Juli möglich. 

Ulrike Schell, Mitglied der Geschäftsleitung der Verbraucherzentrale NRW: „Wir freuen uns, den erfolgreich gestarteten Nachwuchspreis MehrWert NRW mit der Effizienz-Agentur NRW fortzuführen. Damit Verbraucher verantwortungsvoll und ressourcenschonend konsumieren können, müssen nachhaltige Produkte und Dienstleistungen attraktiv, nutzerfreundlich und gut verfügbar sein.“ 

Förderbank als Kooperationspartner 

Die NRW.BANK beteiligt sich 2019 zum ersten Mal am Effizienz-Preis NRW als Kooperationspartner. Im Vordergrund steht dabei die Einbringung von fachlichem Know-how: So wird die Förderbank für Nordrhein-Westfalen bei beiden Preisen in den Jurys vertreten sein und bietet den Teilnehmenden zudem ihre Beratungsangebote an. 

„Mit der Kooperation beim Effizienz-Preis NRW und beim Nachwuchspreis MehrWert NRW können wir angehende und gestandene Unternehmer mit mehr als reiner Finanzierung unterstützen – wir stehen ihnen auch mit unseren Beratungsangeboten für alle Unternehmensphasen als starker Partner zur Seite“, sagt Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK. „Durch die Teilnahme am Wettbewerb bekommen Unternehmen und Studenten zudem mehr Aufmerksamkeit für ihre Produkte und Dienstleistungen. Auch das ist wichtig. Denn mit ihren Ideen, insbesondere wenn sie ressourceneffizient sind, bringen sie Nordrhein-Westfalen als nachhaltigen Wirtschaftsstandort voran.“

    Weiterführende Links: 

  • Alle Informationen zu den Auszeichnungen, Teilnahmebedingungen und zur Bewerbung: www.effizienzpreis-nrw.de

NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser besucht am Freitag, 21. Juni 2019, den Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund. Der dritte Tag der...

mehr

Mit einer öffentlichen Auftaktkonferenz am Donnerstag, 27. Juni 2019, beginnt die zweite Runde des Projektes „Globale Nachhaltige Kommune in NRW“....

mehr

Im März 2019 endete die Veranstaltungsreihe „Nachhaltigkeit regional weiterdenken“ des Netzwerks Nachhaltigkeit NRW LAG 21. 650 Menschen aus den...

mehr

Plastik wird in der Regel aus Erdöl hergestellt. Aber auch diese Branche lässt sich dekarbonisieren: Das Familienunternehmen BeoPlast Besgen GmbH aus...

mehr

Im Technologiezentrum Oberhausen trafen sich am Montagabend Vertreter von Unternehmen der Umweltwirtschaft zur Veranstaltung "Greentech.Ruhr - Das...

mehr

Die Wettbewerbe um den 11. Deutschen Nachhaltigkeitspreis haben begonnen. Mit Europas größter Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement...

mehr

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) hat einen Ideenwettbewerb zum Thema „Modekultur, Textilien und Nachhaltigkeit“ gestartet. Er wird mit...

mehr

40 Projekte und Initiativen aus den Gebieten der vier Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) haben beim „Projekt Nachhaltigkeit 2019“...

mehr

„To go“-Verpackungen sind beliebt, wenn man unterwegs ist. Vom Mitnehm-Kaffee bis zur Pizza wird dann gern zu Lebensmitteln in Einwegverpackungen...

mehr

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) lobt den 8. Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung für Projekte zum Thema urbane Mobilität...

mehr

Als neuer Baustein der Umweltwirtschaftsstrategie des Landes startet jetzt der KUER.NRW Gründungswettbewerb. Junge Unternehmen der Umweltwirtschaft...

mehr

Umweltbelastung, Bevölkerungswachstum, Klimawandel, Rohstoffverfügbarkeit – der schonende und effiziente Umgang mit den Ressourcen ist wichtiger denn...

mehr

heute handeln.

Gemeinsam für

nachhaltige Entwicklung in NRW

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie