Aktuelles

 


Mexikanische Delegation zu Besuch in NRW

Diskussion über die Umsetzung der Agenda 2030 in Mexiko, Deutschland und NRW in der Staatskanzlei und im Wuppertal Institut am 7. April 2017

 

Elf mexikanische Regierungsvertreterinnen und –vertreter besuchten im April 2017 im Rahmen einer von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (giz) organisierten Delegation Berlin, Bonn, Düsseldorf, Köln und Wuppertal, um sich mit Akteurinnen und Akteuren aus Deutschland über die Kernelemente einer Nachhaltigkeitsarchitektur zur Umsetzung der Agenda 2030 auszutauschen. Am 7. April war die Delegation in der Staatskanzlei zu Gast und lernte dort über Präsentationen von Marc-Oliver Pahl aus dem Umweltministerium NRW und von Klaus Reuter, Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V., die NRW-Nachhaltigkeitsstrategie und das Projekt „Global nachhaltige Kommune NRW“ kennen. Ein weiterer Programmpunkt im Rahmen der Studienreise war der Besuch am Wuppertal Institut . Gemeinsam mit Dorothea Schostok, Mona Treude und Miriam Müller vom Wuppertal Institut wurde über verschiedene Bausteine zur Entwicklung von Nachhaltigkeitsstrategien auf subnationalen Ebenen diskutiert. Durch verschiedene Kurz-Vorträge entstand eine offene und interessierte Diskussion, in der die Bausteine insbesondere hinsichtlich partizipativer Elemente kritisch reflektiert wurden, sodass es ein erkenntnisreiches Treffen auf deutscher und mexikanischer Seite war. Als Grundlage für das Gespräch dienten zwei aktuelle Projekte des Wuppertal Instituts zum Thema Nachhaltigkeitsstrategien in NRW.

Der neu berufene Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) hat seine erste Arbeitssitzung in Düsseldorf durchgeführt. Die Ratsmitglieder tauschten sich...

mehr

Das neue Duisburger Labor- und Bürogebäude des Landesamtes für Natur, Umwelt- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (LANUV) wurde von...

mehr

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt mit seiner Fördermaßnahme „Ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft – Innovative...

mehr

Plastik wird in der Regel aus Erdöl hergestellt. Aber auch diese Branche lässt sich dekarbonisieren: Das Familienunternehmen BeoPlast Besgen GmbH aus...

mehr

Im Technologiezentrum Oberhausen trafen sich am Montagabend Vertreter von Unternehmen der Umweltwirtschaft zur Veranstaltung "Greentech.Ruhr - Das...

mehr

Die Wettbewerbe um den 11. Deutschen Nachhaltigkeitspreis haben begonnen. Mit Europas größter Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement...

mehr

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) ruft ab sofort bundesweit zur Beteiligung an den neunten Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit (DAN) auf....

mehr

Bis zum 23. März 2020 können sich interessierte Projekte, Institutionen, Initiativen und Personen um das Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit“...

mehr

Wie setzen europäische Kommunen die globalen Nachhaltigkeitsziele und die Agenda 2030 um? Über 130 Nachhaltigkeitsakteure und interessierte Gäste...

mehr

Der Rat für nachhaltige Entwicklung und der Deutsche Kulturrat suchen im Rahmen des gemeinsam ausgerichteten Ideenwettbewerbs „Kultur + Nachhaltigkeit...

mehr

Nordrhein-Westfalens Umweltministerin Ursula Heinen-Esser hat gemeinsam mit dem Juryvorsitzenden Dr. Günther Bachmann am Sonntag, 6. Oktober 2019, den...

mehr

Das Land Nordrhein-Westfalen wurde von der Fachzeitschrift „GlobalCapital“ mit dem Preis als beste regionale staatliche Emittentin von...

mehr

heute handeln.

Gemeinsam für

nachhaltige Entwicklung in NRW

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie