Aktuelles

 


Chefsache Nachhaltigkeit: Land und Kommunen diskutieren über Nachhaltige Entwicklung in NRW

Die 10. Sitzung des Dialogs „Chefsache Nachhaltigkeit“ fand unter der Leitung von Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann (Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz NRW) am 11. Juni 2019 in Köln beim Städtetag NRW statt. In dem Dialogformat tauschen sich seit 2014 achtzehn Bürgermeister*innen, Oberbürgermeister*innen, Landräte und Beigeordnete sowie Vertreter der Kommunalen Spitzenverbände zweimal jährlich mit der Landesregierung über die Fortentwicklung und die Umsetzung der nordrhein-westfälischen Nachhaltigkeitsstrategie sowie Nachhaltigkeitsaktivitäten der Kommunen aus. Die Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW (LAG 21 NRW) koordiniert das Dialogformat.

Foto: Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V.

Staatssekretär Dr. Bottermann berichtete von den Nachhaltigkeitsaktivitäten der Landesregierung und verwies auf erfolgreiche, auch bundesweit beachtete Projekte wie „Nachhaltige Verwaltung der Zukunft“ des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV NRW) sowie „Gemeinsam für Nachhaltigkeit“ der LAG 21 NRW. Besonders hob er die Regionalforen Nachhaltigkeit NRW hervor, die von Dezember 2018 bis März 2019 in allen Regierungsbezirken NRWs sowie der Metropole Ruhr stattfanden. Diese seien ein guter Ansatz gewesen, um regionale und kommunale Impulse für die Weiterentwicklung der NRW-Nachhaltigkeitsstrategie zu sammeln. Im Anschluss lud er die Teilnehmenden herzlich zur 7. NRW-Nachhaltigkeitstagung am 3. Juli 2019 in Bonn ein.

In einer angeregten Diskussion tauschte sich das Gremium über den Entwurf des gemeinsamen Positionspapiers mit zahlreichen Vorschlägen zur Weiterentwicklung der NRW-Nachhaltigkeitsstrategie an die Landesregierung aus. So wurde etwa die Empfehlung nach einer ausreichenden flächendeckenden Finanzausstattung der Kommunen beschlossen. Diese sei Voraussetzung für den Aufbau und die Umsetzung integrierter kommunaler Nachhaltigkeitsprozesse und -strukturen. Zudem befürwortete der Dialog „Chefsache Nachhaltigkeit“ die Evaluation der Nachhaltigkeitsstrategie durch einen Peer- Review-Prozess, als Beispiele gelten das Bundesland Hessen und der Bund. Auf diese Weise erhalte man neue, unabhängige Hinweise zu strukturellen und inhaltlichen Chancen, Potentialen und Hindernissen einer Nachhaltigen Entwicklung auch für kommunale Prozesse. Die Veröffentlichung des gemeinsamen Positionspapiers ist für den 3. Juli 2019 im Rahmen der NRW-Nachhaltigkeitstagung in Bonn geplant.


Vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen im Bereich kommunaler Flächennutzung begrüßte Staatssekretär Dr. Bottermann ausdrücklich die Vorstellung von Instrumenten für nachhaltige und flächensparende Innenentwicklung durch Dr. Roland Arnz, Geschäftsführer des AVV – Verband für Altlastensanierung und Flächenrecycling sowie Franz Meiers, Geschäftsführer der Landesgesellschaft NRW.URBAN. Herr Dr. Arnz und Herr Meiers verdeutlichten die Herausforderungen und Potenziale sowie den großen Bedarf von Nachhaltiger Entwicklung kommunaler Flächen.

Die nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser begrüßte den vom Bundestag beschlossenen Ausstieg aus der Kükentötung: „Das...

mehr

Bereits seit 2015 emittiert das Land Nordrhein-Westfalen Nachhaltigkeitsanleihen und gehört somit zu einem der Vorreiter in diesem Markt. Das Land hat...

mehr

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat eine aktualisierte und um wichtige Zukunftsthemen ergänzte Nachhaltigkeitsstrategie beschlossen. Mit...

mehr

Umweltministerium startet neuen Förderwettbewerb „InnovationUmweltwirtschaft.NRW“ und gibt geförderte Projekte im laufenden Sonderprogramm...

mehr

Am 25. Juni 2020 startet die Bewerbungsphase für den neuen Umweltwirtschaftspreis.NRW. Kleine und mittlere Unternehmen mit Hauptsitz in NRW können...

mehr

Plastik wird in der Regel aus Erdöl hergestellt. Aber auch diese Branche lässt sich dekarbonisieren: Das Familienunternehmen BeoPlast Besgen GmbH aus...

mehr

Zwei Tage BNE pur. Am 16. und 17. April 2021 fand das BNE-Festival NRW erstmals online statt. Das attraktive Programm rund um eine Bildung für...

mehr

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung und die Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) haben wegen der Coronavirus-Pandemie einige...

mehr

Das vom 1. bis 3. April 2020 in Bonn geplante Global Festival of Action for Sustainable Development der UN wird verschoben. Die...

mehr

Das Land Nordrhein-Westfalen wurde von der Fachzeitschrift „GlobalCapital“ mit dem Preis als beste regionale staatliche Emittentin von...

mehr

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen und der AAV - Verband für Flächenrecycling und...

mehr

Nordrhein-Westfalen ist ein weltoffenes Land. Rund ein Drittel der Menschen, die hier leben, haben eine Einwanderungsgeschichte. Unter dem Titel...

mehr

heute handeln.

Gemeinsam für

nachhaltige Entwicklung in NRW

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie