Aktuelles

 


Chefsache Nachhaltigkeit: Austausch zwischen Land und Kommunen zur NRW-Nachhaltigkeitsstrategie

Die 9. Sitzung des Dialogs „Chefsache Nachhaltigkeit“ fand unter der Leitung von Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann (Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz) am 13. November 2018 in Essen statt. In dem Dialogformat tauschen sich 18 Bürgermeister_innen, Oberbürgermeister_innen und Landräte_innen und Vertreter der Kommunalen Spitzenverbände mit der Landesregierung über die Fortentwicklung und die Umsetzung der nordrhein-westfälischen Nachhaltigkeitsstrategie sowie Nachhaltigkeitsaktivitäten der Kommunen aus.

 

 

Staatssekretär Dr. Bottermann berichtete über den aktuellen Stand der Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes und lud die Teilnehmenden herzlich zu den geplanten Regionalforen „Nachhaltigkeit Regional Weiterdenken“ein. Die Veranstaltungsreihe, die in allen Regierungsbezirken sowie der Metropole Ruhr stattfindet, trage die NRW-Nachhaltigkeitsstrategie in die Regionen und ermögliche regionale Impulse für die Weiterentwicklung der Strategie. 

Seitens der kommunalen Spitzen wurde eingebracht, dass die NRW-Nachhaltigkeitsstrategie sich den aktuellen kommunalen Kernfragen nachhaltige Mobilität, sozialverträglicher Wohnraum und Flächeninanspruchnahme widmen müsse. Dabei wurden erste konkrete zukunftsfähige Lösungsvorschläge für diese zentralen Herausforderungen diskutiert. 

Als hervorgehobenes kommunales Beispiel präsentierte Simone Raskob, Beigeordnete der Stadt Essen, einen Rückblick auf die „Grüne Hauptstadt Europas Essen 2017“ und verwies auf die vielfältigen Impulse des Hauptstadt-Jahrs, die langfristig in Essen wirksam seien, und auch für andere NRW-Kommunen interessante Elemente enthalten. 

Die Sitzung des Dialogs Chefsache Nachhaltigkeit fand erstmalig im Landesamt für Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutz (LANUV) in Essen statt. Herr Dr. Delschen, Präsident des LANUVs, begrüßte die Teilnehmenden herzlich und stellte gemeinsam mit Gero Oertzen das Projekt „Nachhaltige Verwaltung der Zukunft“ vor. Zentrales Ziel des Projektes ist die Erstellung eines nachhaltiges Gesamtkonzeptes für das LANUV, das die Handlungsfelder Gebäude- und Liegenschaftsmanagement, Mobilität, Kantinenbetriebe, Beschaffungswesen sowie Personalentwicklung und –management umfasst und als Blaupause für andere Verwaltungen dienen kann.

Das Dialogformat „Chefsache Nachhaltigkeit“, koordiniert von der LAG 21 NRW, wurde 2014 im Rahmen der Entwicklung der NRW-Nachhaltigkeitsstrategie gestartet. Er konnte wichtige kommunale Erfahrungen und Perspektiven in den Entwicklungsprozess einbringen und wird vor dem Hintergrund der Weiterentwicklung und Umsetzung der Strategie fortgeführt. 

Der neu berufene Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) hat seine erste Arbeitssitzung in Düsseldorf durchgeführt. Die Ratsmitglieder tauschten sich...

mehr

Das neue Duisburger Labor- und Bürogebäude des Landesamtes für Natur, Umwelt- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (LANUV) wurde von...

mehr

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt mit seiner Fördermaßnahme „Ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft – Innovative...

mehr

Plastik wird in der Regel aus Erdöl hergestellt. Aber auch diese Branche lässt sich dekarbonisieren: Das Familienunternehmen BeoPlast Besgen GmbH aus...

mehr

Im Technologiezentrum Oberhausen trafen sich am Montagabend Vertreter von Unternehmen der Umweltwirtschaft zur Veranstaltung "Greentech.Ruhr - Das...

mehr

Die Wettbewerbe um den 11. Deutschen Nachhaltigkeitspreis haben begonnen. Mit Europas größter Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement...

mehr

Bis zum 23. März 2020 können sich interessierte Projekte, Institutionen, Initiativen und Personen um das Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit“...

mehr

Wie setzen europäische Kommunen die globalen Nachhaltigkeitsziele und die Agenda 2030 um? Über 130 Nachhaltigkeitsakteure und interessierte Gäste...

mehr

Die Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) haben ihren ersten Netzwerkbericht veröffentlicht. Pünktlich zu den Klima- und...

mehr

Der Rat für nachhaltige Entwicklung und der Deutsche Kulturrat suchen im Rahmen des gemeinsam ausgerichteten Ideenwettbewerbs „Kultur + Nachhaltigkeit...

mehr

Nordrhein-Westfalens Umweltministerin Ursula Heinen-Esser hat gemeinsam mit dem Juryvorsitzenden Dr. Günther Bachmann am Sonntag, 6. Oktober 2019, den...

mehr

Das Land Nordrhein-Westfalen wurde von der Fachzeitschrift „GlobalCapital“ mit dem Preis als beste regionale staatliche Emittentin von...

mehr

heute handeln.

Gemeinsam für

nachhaltige Entwicklung in NRW

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie