Aktuelles

 


UN zeichnet zwei deutsche Initiativen für klimafreundliche Schulernährung aus

Die deutschen Projekte „KEEKS – Klimafreundliche Schulküchen“ und „Aktion Pflanzen-Power“ zählen zu den diesjährigen Gewinnern des UN-Klimapreises „Momentum for Change“. Die beiden Projekte werden gemeinsam mit einem von 15 Preisen geehrt und im Rahmen der UN-Klimakonferenz im Dezember 2018 in Polen ausgezeichnet. Insgesamt hatten sich weltweit mehr als 560 Projekte um den Preis beworben.

 

Das Forschungsprojekt „KEEKS – Klimafreundliche Schulküchen“ zeigt auf, dass ein engagiertes Schulküchenteam mehr als 40 Prozent Treibhausgase einsparen kann. Das ergaben entsprechende Messungen und Berechnungen in Kölner Ganztagsschulen. Vier Forschungseinrichtungen, darunter das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie, erarbeiteten hierfür gemeinsam mit einer NGO und einem Bildungsträger 22 klimafreundliche Maßnahmen für Schulküchen. „Entscheidend ist: Den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung folgen und nur zwei Mal in der Woche Fleisch auf den Speiseplan setzen“, erklärt Dr. Michael Scharp vom Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung. „Wer vegetarisch, etwa mit Hülsenfrüchten kocht, spart noch mehr Treibhausgase.“

Der zweite deutsche Preisträger ist die „Aktion Pflanzen-Power“, die vor zweieinhalb Jahren von der Ernährungsorganisation ProVeg Deutschland gemeinsam mit der Krankenkasse BKK ProVita gestartet wurde. Im Rahmen dieser Initiative finden Aktionstage an Schulen statt, um mithilfe von Kochworkshops und Vorträgen junge Menschen für pflanzliche Ernährung zu begeistern. Bisher hat die Aktion deutschlandweit rund 23.000 Schülerinnen und Schüler erreicht. 

Nordrhein-Westfalen will nachhaltige Landwirtschaft wissensbasiert messbar machen. Ein entsprechender Antrag wurde an die Agrarminiserkonferenz...

mehr

Im Rahmen einer zentralen Feierstunde überreichte Ministerin Ursula Heinen-Esser am Dienstag, 9. April 2019, Förderbescheide an 23 Einrichtungen in...

mehr

Das Land Nordrhein-Westfalen wurde für die vierte NRW-Nachhaltigkeitsanleihe von der Fachzeitschrift „Environmental Finance“ mit dem Preis für die...

mehr

Plastik wird in der Regel aus Erdöl hergestellt. Aber auch diese Branche lässt sich dekarbonisieren: Das Familienunternehmen BeoPlast Besgen GmbH aus...

mehr

Im Technologiezentrum Oberhausen trafen sich am Montagabend Vertreter von Unternehmen der Umweltwirtschaft zur Veranstaltung "Greentech.Ruhr - Das...

mehr

Die Wettbewerbe um den 11. Deutschen Nachhaltigkeitspreis haben begonnen. Mit Europas größter Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement...

mehr

„Erlebe dein grünes Wunder“ – unter diesem Motto präsentierte sich die Stadt Essen als Grüne Hauptstadt Europas 2017. Insgesamt wurden rund 453...

mehr

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) ruft ab dem 7. März 2019 Privatpersonen, Vereine, (Hoch)schulen, Kommunen, Kirchen, Unternehmen und weitere...

mehr

Bildung für nachhaltige Entwicklung wird erst durch die aktive Beteiligung von Bildungseinrichtungen und Initiativen sowie Lehrenden und Lernenden...

mehr

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) lobt den 8. Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung für Projekte zum Thema urbane Mobilität...

mehr

Als neuer Baustein der Umweltwirtschaftsstrategie des Landes startet jetzt der KUER.NRW Gründungswettbewerb. Junge Unternehmen der Umweltwirtschaft...

mehr

Umweltbelastung, Bevölkerungswachstum, Klimawandel, Rohstoffverfügbarkeit – der schonende und effiziente Umgang mit den Ressourcen ist wichtiger denn...

mehr

heute handeln.

Gemeinsam für

nachhaltige Entwicklung in NRW

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie