Auszeichnungen

Nachhaltigkeitspionier Klaus Töpfer erhält den NRW-Staatspreis

Der ehemalige Bundesumweltminister, Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen und Untergeneralsekretär der UN, Professor Dr. Klaus Töpfer, erhält am heutigen Montag, 16. September, den Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Auszeichnung wird ihm von Ministerpräsident Armin Laschet verliehen. Die Laudatio hält Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

Prof. Dr. Klaus Töpfer wird die höchste Auszeichnung des Landes Nordrhein-Westfalen im World Conference Center Bonn entgegennehmen. Das Programm der Verleihungszeremonie gestaltet unter anderem TV-Moderator und Schriftsteller Dr. Eckart von Hirschhausen.

Ministerpräsident Armin Laschet würdigte den zu Ehrenden im Vorfeld: „Klaus Töpfer kämpft seit Jahrzehnten kompetent, klar und beharrlich für die Bewahrung der Schöpfung – weltweit und in seiner Heimat Nordrhein-Westfalen. Er hat als unermüdlicher Anwalt für Umwelt, Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung wie kein Zweiter gleichermaßen von Bonn aus und in der ganzen Welt gewirkt. Er machte sich als ranghöchster deutscher Vertreter bei den Vereinten Nationen international für nachhaltige Entwicklung und die Bedeutung globalen Umweltschutzes stark.“

Klaus Töpfer war Deutschlands zweiter Umweltminister

Der 1938 geborene Klaus Töpfer studierte Volkswirtschaftslehre und startete seine berufliche Karriere als wissenschaftlicher Assistent an der Universität Münster. 1971 wechselte er in die Politik, erst in die Staatskanzlei des Saarlandes, dann als Staatssekretär und ab 1985 als Umweltminister in Rheinland-Pfalz. Zurück in Nordrhein-Westfalen übernahm er 1987 das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit in Bonn und war bis 1994 Deutschlands zweiter Bundesumweltminister. Danach wechselte er in das Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau.

1998 beriefen ihn die Vereinten Nationen zum Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) nach Nairobi und er engagierte sich jahrelang auf internationaler Ebene für globalen Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung. Von 1998 bis 2006 war Töpfer außerdem Unter-Generalsekretär der Vereinten Nationen und Generaldirektor des Büros der Vereinten Nationen in Nairobi, außerdem von 2001 bis 2010 Mitglied, dann stellvertretender Vorsitzender im Rat für Nachhaltige Entwicklung. Seit 2007 nimmt er Lehraufträge wahr und übt verschiedene Ehrenämter aus.

 

Zum zweiten Mal hat das Land Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr eine Landesschatzanweisung als Nachhaltigkeitsanleihe ausgegeben. Das Gesamtvolumen...

mehr

Bad Berleburg ist mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden ausgezeichnet worden. Den Preis übergaben Nordrhein-Westfalens...

mehr

Mit seiner humoristischen Kurzintervention hat Dr. Eckart von Hirschhausen bei der 7. NRW-Nachhaltigkeitstagung am 3. Juli 2019 in Bonn für...

mehr

Plastik wird in der Regel aus Erdöl hergestellt. Aber auch diese Branche lässt sich dekarbonisieren: Das Familienunternehmen BeoPlast Besgen GmbH aus...

mehr

Im Technologiezentrum Oberhausen trafen sich am Montagabend Vertreter von Unternehmen der Umweltwirtschaft zur Veranstaltung "Greentech.Ruhr - Das...

mehr

Die Wettbewerbe um den 11. Deutschen Nachhaltigkeitspreis haben begonnen. Mit Europas größter Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement...

mehr

Wie setzen europäische Kommunen die globalen Nachhaltigkeitsziele und die Agenda 2030 um? Über 130 Nachhaltigkeitsakteure und interessierte Gäste...

mehr

Die Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) haben ihren ersten Netzwerkbericht veröffentlicht. Pünktlich zu den Klima- und...

mehr

„Ziele brauchen Taten“ heißt die neue Kampagne, die RENN.west im August 2019 gestartet hat. Ziel der Aktion der „Regionalen Netzstelle...

mehr

Nordrhein-Westfalens Umweltministerin Ursula Heinen-Esser hat gemeinsam mit dem Juryvorsitzenden Dr. Günther Bachmann am Sonntag, 6. Oktober 2019, den...

mehr

Das Land Nordrhein-Westfalen wurde von der Fachzeitschrift „GlobalCapital“ mit dem Preis als beste regionale staatliche Emittentin von...

mehr

Der ehemalige Bundesumweltminister, Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen und Untergeneralsekretär der UN, Professor Dr. Klaus...

mehr

heute handeln.

Gemeinsam für

nachhaltige Entwicklung in NRW

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie