Auszeichnungen

Umweltwirtschaft: Gründungswettbewerb KUER.NRW startet

Als neuer Baustein der Umweltwirtschaftsstrategie des Landes startet jetzt der KUER.NRW Gründungswettbewerb. Junge Unternehmen der Umweltwirtschaft können jetzt mit vier speziell zugeschnittenen KUER-Erfolgsmodulen durchstarten. KUER.NRW (Klima, Umwelt, Energie und Ressourcenschonung) ist der einzige branchenspezifische Gründungswettbewerb für die Umweltwirtschaft in Deutschland.

 

Von der ersten Idee bis zur Präsentation der Erfolgsgeschichte steht der Gründerwettbewerb KUER.NRW den Start-ups zur Seite. Er wird im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen zusammen mit Pro Ruhrgebiet e.V. und der Startbahn Ruhr GmbH durchgeführt. Beide Organisationen verfügen über umfangreiche Erfahrungen mit Gründerunterstützungen und der Organisation derartiger Wettbewerbe einschließlich der Finanzierung von jungen Unternehmen. Gründerwettbewerb KUER.NRW baut auf dem Erfolg von drei Pilot- und Initialprojekten auf und ist sowohl im Masterplan Umweltwirtschaft Nordrhein-Westfalen als auch im Koalitionsvertrag 2017-2022 verankert.

Umweltministerin Heinen-Esser sagte in ihrem Grußwort zum Start des Gründerwettbewerbs KUER.NRW.: "Grüne Gründungen nehmen bereits heute einen erheblichen Anteil aller Gründungsaktivitäten in Nordrhein-Westfalen ein. Sie sind treibende Kraft für den Strukturwandel und die ökologische Transformation in verschiedenen Sektoren. Doch sind die Potenziale bei weitem nicht ausgeschöpft: Grüne Start-ups müssen noch systematischer und gezielter gefördert werden, um die Innovationskraft dieser dynamischen, jungen Branche voll zu nutzen. Genau dazu wird der Gründungswettbewerb KUER.NRW beitragen."

Die vier KUER-Module

KUER Scouting spürt innovative KUER Gründungsideen auf, animiert potentielle Gründerinnen und Gründer zu einer ersten intensiven Auseinandersetzung mit ihrer Geschäftsidee und gibt qualifizierte Rückmeldung. KUER Scouting erfolgt während der gesamten Projektlaufzeit im engen Kontakt mit Hochschulen.

KUER Businessplan Wettbewerb: Hier wird die Erstellung eines aussagekräftigen Businessplans durch individuelle Coachingangebote, gezielte Qualifizierungseinheiten und einen differenzierten Begutachtungsprozess unterstützt. Der Wettbewerb startet am 01. Juni 2019 und endet mit der Prämierung im Rahmen des Summits Umweltwirtschaft.NRW am 10. Dezember 2019.

KUER Success: Sobald sich die konkrete Gründung des Unternehmens abzeichnet, startet dieses Modul in Form von individualisierten Coachingangeboten durch branchenbezogene Spezialisten und Kapitalgeber.

KUER Best Practice stellt innovative NRW KUER Gründungen ins Rampenlicht, verhilft jungen Unternehmen der Umweltwirtschaft zu mehr öffentlicher Wahrnehmung und unterstützt sie somit dabei, sich Investoren gegenüber zu präsentieren und von ihnen gefunden zu werden.

    Weiterführende Links: 

  • Alle Informationen zum Wettbewerb: www.kuer.nrw

Unter dem Motto „Innovationen die begeistern. Interaktionen, die inspirieren“ findet vom 10. bis 11. Dezember 2019 der Summit Umweltwirtschaft.NRW...

mehr

Die Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und ihrer 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDG) müsse Priorität auf...

mehr

„Nachhaltige Entwicklung ist eine Chance für Deutschland und die Welt“, erklärten Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Regierungschefinnen und -chefs...

mehr

Plastik wird in der Regel aus Erdöl hergestellt. Aber auch diese Branche lässt sich dekarbonisieren: Das Familienunternehmen BeoPlast Besgen GmbH aus...

mehr

Im Technologiezentrum Oberhausen trafen sich am Montagabend Vertreter von Unternehmen der Umweltwirtschaft zur Veranstaltung "Greentech.Ruhr - Das...

mehr

Die Wettbewerbe um den 11. Deutschen Nachhaltigkeitspreis haben begonnen. Mit Europas größter Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement...

mehr

Wie setzen europäische Kommunen die globalen Nachhaltigkeitsziele und die Agenda 2030 um? Über 130 Nachhaltigkeitsakteure und interessierte Gäste...

mehr

Die Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) haben ihren ersten Netzwerkbericht veröffentlicht. Pünktlich zu den Klima- und...

mehr

„Ziele brauchen Taten“ heißt die neue Kampagne, die RENN.west im August 2019 gestartet hat. Ziel der Aktion der „Regionalen Netzstelle...

mehr

Nordrhein-Westfalens Umweltministerin Ursula Heinen-Esser hat gemeinsam mit dem Juryvorsitzenden Dr. Günther Bachmann am Sonntag, 6. Oktober 2019, den...

mehr

Das Land Nordrhein-Westfalen wurde von der Fachzeitschrift „GlobalCapital“ mit dem Preis als beste regionale staatliche Emittentin von...

mehr

Der ehemalige Bundesumweltminister, Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen und Untergeneralsekretär der UN, Professor Dr. Klaus...

mehr

heute handeln.

Gemeinsam für

nachhaltige Entwicklung in NRW

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie