Aktuelles

Tagungsbericht zur 6. Kommunalen Nachhaltigkeitstagung NRW ist erschienen

Die 6. Kommunale Nachhaltigkeitstagung NRW habe eindrücklich verdeutlicht, dass Kommunen eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung der Sustainable Development Goals spielen. Dieses Fazit zog Prof. Dr. Klaus Helling vom Umwelt-Campus Birkenfeld zum Abschluss der Veranstaltung Ende September 2019 in Düsseldorf. Die Veranstalter RENN.west und LAG 21 NRW haben nun einen Kurzbericht über die Tagung veröffentlicht.

Die 6. Kommunale Nachhaltigkeitstagung NRW bildete nach den Worten von Dr. Klaus Reuter, Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V., den Auftakt zu einem europäischen Dialog zur lokalen Implementierung der Agenda 2030. Etwa 130 Teilnehmende aus Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz dem Saarland sowie zwölf europäischen Ländern hatten dazu den Weg nach Düsseldorf gefunden. Zum ersten Mal kooperierten die LAG 21 NRW sowie die Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West (RENN.west) als Veranstalter.

Im Mittelpunkt der Tagung standen kommunale Best-Practice-Projekte aus Deutschland, die durch Beispiele aus den Niederlanden, Finnland, Polen und der Slowakei ergänzt wurden. Dabei ging es um die Themenschwerpunkte „Kommunale Nachhaltigkeitsstrategien“, „Starke Kommunen, starkes Europa“, „Biodiversität und Landwirtschaft“, „Energiewende und Klimaschutz“ sowie „Mobilität“

Die Europäische Union haben in den vorangegangenen fünf Jahren bedeutende Fortschritte bei der Umsetzung fast aller SDGs gemacht, betonte Arnoldas Abramavičius, Mitglied im Europäischen Ausschuss der Regionen (AdR) und Mitglied des Gemeinderates im litauischen Zarasai, in seiner Keynote. Gleichwohl gebe es auch einige Rückschritte. Die Ziele der Agenda 2030 seien nur durch ein akteursübergreifendes Gemeinschaftswerk mit einer zentralen Rolle der Kommunen und Regionen zu erreichen.

    Weiterführende Links

  • Den aktuellen und weitere Berichte über die vorigen Kommunalen Nachhaltigkeitstagungen NRW können Sie sich auf unserer Informationsseite herunterladen.
  • Die LAG 21 NRW informiert auf dieser Seite über Strategien einer nachhaltigen Entwicklung auf allen föderalen Ebenen.

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das...

mehr

Am 22. Juni 2020 wurde von der LAG 21 NRW die 7. Kommunale Nachhaltigkeitstagung NRW veranstaltet – erstmalig digital. Rund 170 Teilnehmende waren...

mehr

Die Wirkungsanalyse wurde im Auftrag der Landesregierung durch das Wuppertal Institut durchgeführt.

mehr

Am 25. Juni 2020 startet die Bewerbungsphase für den neuen Umweltwirtschaftspreis.NRW. Kleine und mittlere Unternehmen mit Hauptsitz in NRW können...

mehr

Plastik wird in der Regel aus Erdöl hergestellt. Aber auch diese Branche lässt sich dekarbonisieren: Das Familienunternehmen BeoPlast Besgen GmbH aus...

mehr

Im Technologiezentrum Oberhausen trafen sich am Montagabend Vertreter von Unternehmen der Umweltwirtschaft zur Veranstaltung "Greentech.Ruhr - Das...

mehr

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung und die Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) haben wegen der Coronavirus-Pandemie einige...

mehr

Das vom 1. bis 3. April 2020 in Bonn geplante Global Festival of Action for Sustainable Development der UN wird verschoben. Die...

mehr

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) ruft ab sofort bundesweit zur Beteiligung an den neunten Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit (DAN) auf....

mehr

Um herausragendes und wirksames Engagement für eine Nachhaltige Entwicklung zu unterstützen, verleihen die vier Regionalen Netzstellen...

mehr

Der Rat für nachhaltige Entwicklung und der Deutsche Kulturrat suchen im Rahmen des gemeinsam ausgerichteten Ideenwettbewerbs „Kultur + Nachhaltigkeit...

mehr

Nordrhein-Westfalens Umweltministerin Ursula Heinen-Esser hat gemeinsam mit dem Juryvorsitzenden Dr. Günther Bachmann am Sonntag, 6. Oktober 2019, den...

mehr

heute handeln.

Gemeinsam für

nachhaltige Entwicklung in NRW

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie