Aktuelles

Aktuelle Informationen zu Projekten und Initiativen für nachhaltige Entwicklung in Nordrhein-Westfalen finden Sie hier.

 

 

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) ruft ab dem 7. März 2019 Privatpersonen, Vereine, (Hoch)schulen, Kommunen, Kirchen, Unternehmen und weitere Gruppen dazu auf, sich an den achten Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit (DAN) zu beteiligen. Diese finden vom 30. Mai bis 5. Juni 2019 in ganz Deutschland statt.

mehr

Wie kann das Engagement für Nachhaltige Entwicklung vor Ort verankert werden – und was kann vernetzte Zusammenarbeit dabei bewirken? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Abschlussveranstaltung des Projekts „Gemeinsam für Nachhaltigkeit“ am 18. Februar 2019 in Düsseldorf. Zu den rund 100 Teilnehmenden gehörten Gäste aus allen 16 Projektkommunen und -regionen, Menschen aus Initiativen, Foren und Stiftungen, BürgermeisterInnen, LandrätInnen und Landtagsabgeordnete. Das NRW-Umweltministerium war durch Viktor Haase und Dr. Marc-Oliver Pahl vertreten.

mehr

Unter dem Motto Nachhaltigkeit Regional Weiterdenken eröffnete Umweltministerin Ursula Heinen-Esser gemeinsam mit der Kölner Regierungspräsidentin Gisela Walsken am 11. Februar 2019 das Regionalforum Nachhaltigkeit in Köln.

mehr

Wie können Verwaltungen ein eigenes Nachhaltigkeitsmanagement umsetzen? Mit dieser Frage befasste sich das Projekt „Nachhaltige Verwaltung der Zukunft“ des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) NRW. Wir sprachen mit dem Projektleiter Gero Oertzen über die Ergebnisse des Projekts sowie über Nachhaltigkeitspotenziale und -herausforderungen von öffentlichen Einrichtungen.

mehr

Bislang liegt Deutschland bei seinen selbstgesteckten Nachhaltigkeitszielen nicht ganz im Zeitplan. Eine reflektierte Weiterentwicklung der Strategie ist daher wichtiger denn je. Prof. Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, ist aktiv daran beteiligt und erklärt uns im Interview, an welchen Stellen sich die Nachhaltigkeitspolitik in Deutschland ändern muss und was Start-ups und Kommunen zum Thema Nachhaltigkeit beitragen können.

mehr

13 Elektroautos im Fuhrpark, eine Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung am Standort Duisburg, ein nachhaltiges Abfallmanagement oder Kantinenbetriebe mit saisonalen und regionalen Speisen: Das sind vier Beispiele für bereits umgesetzte Maßnahmen des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) für die Entwicklung hin zu einer nachhaltigen und klimaneutralen Verwaltung. Diese und weitere Maßnahmen sind Bestandteil des LANUV-Modellprojektes "Nachhaltige Verwaltung der Zukunft", fachlich und finanziell unterstützt durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) und das Umweltministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Zentrales Element des Projektes ist die Entwicklung eines betrieblichen Umwelt- und Nachhaltigkeitsmangements, an dem sich andere Institutionen orientieren können, um ein eigenes System zum nachhaltigeren Wirtschaften aufzubauen. Das Konzept zum betrieblichen Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement wurde heute (Mittwoch, 13. Februar 2019) in den Düsseldorfer Rheinterrassen vorgestellt.

mehr

NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser zu Besuch in Wuppertal Am 7. Februar besuchte Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, das Wuppertal Institut. Während ihres Antrittsbesuchs lernte die Ministerin die zentralen Themen des Wuppertal Instituts näher kennen und informierte sich über die Arbeitsfelder und Projekte des Instituts, die einen engen Bezug zum NRW-Umweltministerium haben. Anschließend nahm die Ministerin an der sechsten Sitzung des TEAM Nachhaltigkeit teil und tauschte sich mit dem vom Wuppertal Institut koordinierten Gremium aus.

mehr

Um gemeinsam Nachhaltigkeit in der Region weiterzudenken, trafen sich am 4. Februar 2019 rund 100 engagierte Akteure aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Essen beim Regionalverband Ruhr (RVR). Die Regionaldirektorin des RVR, Karola Geiß-Netthöfel, eröffnete die Veranstaltung und gab Einblicke in die Nachhaltige Entwicklung und Projekte in der Region.

mehr

Bildung für nachhaltige Entwicklung wird erst durch die aktive Beteiligung von Bildungseinrichtungen und Initiativen sowie Lehrenden und Lernenden lebendig. Das neue BNE-Portal der BNE-Agentur NRW bietet interessierten Nutzerinnen und Nutzern jetzt ein wachsendes Informationsangebot und Möglichkeiten die eigene Einrichtung oder Initiative einzutragen. Auch Veranstaltungshinweise und inhaltliche Vorschläge werden gerne aufgenommen.

mehr

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) möchte seine Ergebnisse im Bereich der Nachhaltigkeitsforschung (FONA) den Kommunen vorstellen.

mehr

Die LAG 21 NRW ruft zusammen mit dem NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste zur Teilnahme am Projekt „StattParkKultur NRW“ auf. In drei Städten Nordrhein-Westfalens werden dabei Parkplätze für einen Tag zu Begegnungs- und Visionsräumen. Interessierte Kommunen können sich noch bis zum 28. Februar 2019 bewerben.

mehr

Ministerin Heinen-Esser: "Der Artenschwund zehrt am Naturkapital unseres Planeten. Es besteht dringender Handlungsbedarf in unterschiedlichen Bereichen." Weltweit aber auch in Nordrhein-Westfalen nimmt der Artenschwund teils bedrohliche Ausmaße an. "Der Verlust der biologischen Vielfalt zehrt am Naturkapital unseres Planeten. Daher besteht dringender Handlungsbedarf in unterschiedlichen Bereichen", sagte Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser am 29. Januar 2019 in Weilerswist im Rahmen der Besichtigung eines landwirtschaftlichen Betriebs.

mehr
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 nächste Seite

Wie kann das Engagement für Nachhaltige Entwicklung vor Ort verankert werden – und was kann vernetzte Zusammenarbeit dabei bewirken? Diese Fragen...

mehr

Unter dem Motto Nachhaltigkeit Regional Weiterdenken eröffnete Umweltministerin Ursula Heinen-Esser gemeinsam mit der Kölner Regierungspräsidentin...

mehr

Wie können Verwaltungen ein eigenes Nachhaltigkeitsmanagement umsetzen? Mit dieser Frage befasste sich das Projekt „Nachhaltige Verwaltung der...

mehr

Umweltbelastung, Bevölkerungswachstum, Klimawandel, Rohstoffverfügbarkeit – der schonende und effiziente Umgang mit den Ressourcen ist wichtiger denn...

mehr

Der Bundespreis Ecodesign 2019 ist ausgeschrieben – erneut können sich Unternehmen aller Branchen und Größen, Designerinnen und Designer sowie...

mehr

Plastik wird in der Regel aus Erdöl hergestellt. Aber auch diese Branche lässt sich dekarbonisieren: Das Familienunternehmen BeoPlast Besgen GmbH aus...

mehr

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) ruft ab dem 7. März 2019 Privatpersonen, Vereine, (Hoch)schulen, Kommunen, Kirchen, Unternehmen und weitere...

mehr

Bildung für nachhaltige Entwicklung wird erst durch die aktive Beteiligung von Bildungseinrichtungen und Initiativen sowie Lehrenden und Lernenden...

mehr

Die LAG 21 NRW ruft zusammen mit dem NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste zur Teilnahme am Projekt „StattParkKultur NRW“ auf. In drei Städten...

mehr

heute handeln.

Gemeinsam für

nachhaltige Entwicklung in NRW

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie