Dritte Nachhaltigkeitsanleihe NRW

Das Land Nordrhein-Westfalen hat auch 2017 wieder eine Landesschatzanweisung als Nachhaltigkeitsanleihe ausgegeben. Die Nachhaltigkeitsanleihe richtete sich insbesondere an Investoren, die auf nachhaltige und verantwortungsvolle Geldanlage Wert legen.

Die Konzeption der Nachhaltigkeitsanleihen steht in engem Zusammenhang mit der Nachhaltigkeitsstrategie für Nordrhein-Westfalen vom 14. Juni 2016. Ausgehend von den Handlungsfeldern der Nachhaltigkeitsstrategie wurde für die Nachhaltigkeitsanleihen ein Rahmenkonzept mit sieben Projektkategorien entwickelt:

  • Bildung und Nachhaltigkeitsforschung
  • Inklusion und sozialer Zusammenhalt
  • Öffentlicher Personenverkehr und Nahmobilität
  • Klimaschutz und Energiewende
  • Umwelt- und Naturschutz
  • Nachhaltige Stadtentwicklung
  • Modernisierung von Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen

Die dritte Nachhaltigkeitsanleihe nimmt Bezug auf 49 geeignete Projekte des Landeshaushalts 2016. Die Projektauswahl erfolgte anhand der im Rahmenkonzept beschriebenen Nachhaltigkeitsindikatoren. Sämtliche ausgewählten Projekte weisen positive Beiträge zur sozialen und ökologischen Entwicklung in Nordrhein-Westfalen auf und stärken die nachhaltige Entwicklung des Landes. Bundesgesetzlich vorgeschriebene Ausgaben bleiben außer Betracht. Das Rahmenkonzept und die ausgewählten Projekte wurden erneut von der Agentur oekom research überprüft und positiv bewertet.

Nachdem die Konzeption der dritten Nachhaltigkeitsanleihe im Februar 2017 institutionellen Investoren in Deutschland und anderen Ländern Europas vorgestellt wurde, konnte am 28. Februar eine Emission über 1,825 Mrd. € erfolgreich platziert werden.

Die 11. Sitzung des Dialogs „Chefsache Nachhaltigkeit“ fand unter der Leitung von Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann (Ministerium für Umwelt,...

mehr

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung und die Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) haben wegen der Coronavirus-Pandemie einige...

mehr

Das vom 1. bis 3. April 2020 in Bonn geplante Global Festival of Action for Sustainable Development der UN wird verschoben. Die...

mehr
  • Wegen der aktuellen Infektionsgefahr durch den Coronavirus SARS-CoV-2 finden in diesen Wochen und Monaten keine öffentlichen Veranstaltungen statt. Welche angekündigten Termine gegebenenfalls verschoben wurden, erfahren Sie auf der Seite Termine.

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie