3. Kommunale Nachhaltigkeitstagung NRW: Zukunftsfähiges Handeln der nordrhein-westfälischen Kommunen

Am 1. September 2016 wird in Dortmund die dritte Auflage der Kommunalen Nachhaltigkeitstagung NRW stattfinden, wie immer durchgeführt von der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V. (LAG 21 NRW) in Kooperation mit den kommunalen Spitzenverbänden. Die Tagung ist in diesem Jahr zugleich Eröffnungsveranstaltung der Messe „Fair Friends“, die vom 1. bis 3. September in den Westfalenhallen Dortmund stattfindet.

Zentrales Thema der Nachhaltigkeitstagung: Die Zukunftsfähigkeit der nordrhein-westfälischen Städte, Gemeinden und Kreise. Die Veranstaltung in diesem Jahr steht dabei unter ganz besonderen Vorzeichen: Im Juni 2016 wurde die NRW-Nachhaltigkeitsstrategie durch die Landesregierung verabschiedet, zugleich ist der Fortschreibungsprozess der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie in vollem Gang. Darüber hinaus entsteht mit den sogenannten „Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien“ (RENN), die vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) aufgebaut werden, ein Netzwerk, das zivilgesellschaftliches und kommunales Engagement besser vernetzen und koordinieren soll.

In diesem Kontext soll die Tagung in Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen erörtern, auf welchen Wegen zukunftsfähiges kommunales Handeln stattfinden kann. Folgende Themenfelder stehen dabei im Fokus der Diskussion:

  • Kommunale Impulse für soziale Innovation
  • Kommunen in der Einen Welt
  • Nachhaltige kommunale Beschaffung
  • Nachhaltige Quartiersentwicklung

Mein Grün, meine Wege, meine Flüsse, mein Einkauf und meine Zukunft. Unter diesen Themenfeldern findet am 2. Juli in Essen der „Tag der Bewegung“...

mehr

Wie funktioniert Nachhaltige Entwicklung und wie kann sie regional umgesetzt werden? Über diese Fragen informiert das Projekt „Gemeinsam für...

mehr

Im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas 2017 lädt die Stadt Essen am 11. und 12. Juli zur Konferenz „Nachhaltige Architektur im (Klima-)Wandel. Bauen...

mehr
Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie