3. NRW-Nachhaltigkeitstagung – Gut Leben, Arbeiten und Wirtschaften in 2030

17. November 2014, Mülheim an der Ruhr

Wo steht Nordrhein-Westfalen auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft? Ein Strategiepapier der Landesregierung skizziert mögliche Handlungsfelder und Querschnittsthemen und diente als Diskussionsgrundlage für die 3. NRW-Nachhaltigkeitstagung, zu der im Namen der Landesregierung Nordrhein-Westfalen das federführende Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz nach Mülheim an der Ruhr eingeladen hatte.

350 Teilnehmende aus Politik, Kommunen, Wirtschaft, Wissenschaft, Gewerkschaften, Nichtregierungsorganisationen und der Zivilgesellschaft kommentierten und diskutierten das Strategiepapier. In hochrangig besetzten Gesprächsrunden wurden wichtige Nachhaltigkeitsthemen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Eine Plenumsdiskussion zum Strategiepapier, sechs Themenforen und ein „Markt der Möglichkeiten“ boten die Möglichkeit, sich aktiv an der Tagung und damit am NRW-Nachhaltigkeitsprozess zu beteiligen und sich mit anderen Akteuren aus dem Land zu vernetzen.

Die vorliegende Dokumentation fasst die auf der Tagung diskutierten Themen, Perspektiven und Impulse zum Thema zusammen.

 

  • Weiterführende Links
     
  • Dokumentation der 3. NRW-Nachhaltigkeitstagung 2014: Download als PDF

Ministerin Heinen-Esser: In Nordrhein-Westfalen gibt es viel Eigeninitiative, unternehmerischen Mut und kreative Ideen für eine umweltfreundliche...

mehr

Münster, Eschweiler und Saerbeck sind die Sieger des Wettbewerbs um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden 2019. Die Auszeichnung...

mehr

Wie wollen wir wohnen, welche Baukultur braucht unsere gebaute Umwelt in einer nachhaltigen Stadt? Was können wir tun, damit Nachhaltigkeit für die...

mehr
Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie