Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird getragen von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Kooperationspartner sind u.a. die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen sowie die Effizienz-Agentur NRW. 

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis prämiert vorbildliche Nachhaltigkeitsleistungen in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit fünf Wettbewerben, über 800 Bewerbern und 2.000 Gästen zur Abschlussveranstaltung ist der Deutsche Nachhaltigkeitspreis die größte Auszeichnung ihrer Art in Europa. Der Next Economy Award (NEA), die erste nationale Auszeichnung für nachhaltigkeitsorientierte Gründer, prämiert darüber hinaus Startups, die auf Nachhaltigkeit und die Green Economy setzen. 

Mit dem Ehrenpreis werden Persönlichkeiten verschiedener Felder ausgezeichnet, die national oder international herausragende Beiträge zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten; u. a. waren Dr. Gro Harlem Brundtland, Prof. Horst Köhler, Ihre Majestät Königin Silvia von Schweden und UN-Generalsekretär António Guterres unter den Preisträgern. 

Die Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises ist in einen zweitägigen Kongress eingebunden, der sich seit 2008 zur führenden jährlichen Kommunikationsplattform der deutschen Nachhaltigkeitswelt entwickelt hat. In diesem Jahr feiert der Deutsche Nachhaltigkeitspreis am 7. und 8. Dezember 2017 im MARITIM Hotel Düsseldorf sein zehnjähriges Jubiläum.

In 2016 waren unter anderem die nordrhein-westfälischen Kommune Gelsenkirchen sowie die in NRW ansässigen Unternehmen Grohe und Naturstrom aus Düsseldorf, Fond of Bags aus Köln, BeoPlast aus Langenfeld, Evonik aus Essen, Interface Deutschland aus Krefeld und Voigt & Schweitzer aus Gelsenkirchen unter den Besten der verschiedenen Kategorien des Deutschen Nachhaltigkeitspreises.

Der Termin für die nächste NRW-Nachhaltigkeitstagung wird zeitnah angekündigt.

mehr

Baden in der Ruhr, der Tag der Bewegung in der Innenstadt oder das Familien- und Upcyclingfest im Stadtgarten – die Stadt Essen hat als Grüne...

mehr

Nordrhein-Westfalen hat seine Anlagerichtlinien für die Verwaltung des Sondervermögens "Pensionsfonds des Landes Nordrhein-Westfalen" erweitert. Ab...

mehr
Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW Bertelsmann Stiftung Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie